City Menswear Outfits travel

USA Westcoast Roadtrip with hajo Polo & Sportswear!

Vom 7. bis zum 23. September habe ich einen Roadtrip an der Westküste der USA gemacht. Mehr Impressionen zur Reise und den Pullovern & Sweatern von hajo Polo & Sportswear im Post.

[Anzeige]

https://www.instagram.com/p/BYz-UdhlB6r/?taken-by=emvoyoe

 

Yosemite National Park

Ich bin mit Turkish Airlines von München nach San Francisco geflogen. Die Einreise in die USA ist immer mit sehr vielen Fragen beim Zoll verbunden, wieso weshalb warum etc. man in die USA einreist und vor allem, darauf wird zurzeit sehr viel Wert gelegt, wann man wieder abreist. Als ich dies dann alles hinter mir hatte und am Flughafen von Serdar abgeholt wurde, ging es für uns an unser erstes Ziel: Yosemite National Park. Nach einer 4-stündigen Fahrt sind wir gegen Nacht angekommen. Wir haben uns fürs Zelten direkt am Park entschieden. In der Nacht war es schon sehr kalt, so dass ich echt froh war, dass ich mein Sweatshirt von hajo dabei hatte.

Am Morgen ging es dann los mit dem Wandern. Wir hatten gute Wetterbedingungen. Der Upper-Waterfall wird von sehr vielen empfohlen, so dass wir uns diese dann auch vorgenommen haben! Der Weg war definitiv sehr hart, gefühlte 10 km wandern mit einer hohen Steigung. Aber dieses Gefühl am Ende ganz oben zu stehen am Rande des Wasserfalls ist einfach unbeschreiblich. Auch die Aussichten, die man während dem Wandern hat sind der Wahnsinn! Durch den von hajo Polo & Sportswear selbst entwickelten Stay Fresh Stoff, war mir während dem Wandern auch nicht zu heiß. Den Reisverschluss meines Sweatshirts habe ich mittig geschlossen, da dadurch mein Hals noch warm blieb.

 

Grand Canyon

Die Fahrt vom Yosemite National Park zum Grand Canyon war eine kleine Herausforderung, 700 Meilen – um die 11 Stunden. Da wir vom Wandern so Müde waren, haben wir uns bei der Mitte der Fahrzeit entschieden etwas zu schlafen. Am Grand Canyon sind wir dann gegen Nachmittag angekommen und hatten das Glück einen Elch sehen zu können. Das Tier war echt riesig, hätte ich nicht gedacht. Gegen Abend sind wir dann zum Sonnenuntergang an den Desert Viewpoint. Wie zuvor auch, muss ich hier erwähnen, dass die Abende am Grand Canyon zu der Zeit kalt werden und mir dank meinem Sweatshirt von hajo Polo nicht kalt wurde. Der Tragekomfort des Sweatshirts ist echt super angenehm, sodass ich den Sonnenuntergang bestens damit genießen konnte.

 

https://www.instagram.com/p/BZAn9GdFv-4/?taken-by=emvoyoe

San Diego

Nach tollen Tagen in der Natur war es dann schließlich soweit, dass wir uns die Städte vorknöpften. Das erste Ziel war San Diego, welche nah zur mexikanischen Grenze liegt. Aufgrund dessen haben wir uns die Altstadt – Oldtown of San Diego, angesehen. Es war sehr interessant zu sehen, wie die Mischung aus Amerika und Mexiko in einer Stadt war. Die Esskultur ist eher mexikanisch und die Gebäude wie im wilden Westen geprägt. Inspiriert durch die mexikanische Flagge habe ich einen grünen Pullover mit Rundhals angezogen. Was mir an diesem Pulli besonders gefällt ist die Passform mit dem elastischen Bundabschluss, perfekter Schnitt.

 

https://www.instagram.com/p/BZNa4xEFcjK/?taken-by=emvoyoe

Venice Beach

Nach San Diego ging es weiter nach Los Angeles, unter anderem Venice Beach. Viele schwärmten schon von Venice und den Vibes dort. Das Wetter war echt traumhaft. Wir haben uns Fahrräder ausgeliehen und sind den Fahrradweg am Strand entlang nach Santa Monica gefahren. Viele coole Spots sind vor Ort. Venice ist bekannt für die Graffiti-Wand und den Skatern. Was muss das wohl für ein tolles Gefühl sein, am Strand bei Sonnenuntergang zu skaten? Bestimmt ein tolles! Denn ich stand mindestens eine Stunde und habe beobachtet wie die Skater ihrer Leidenschaft freie Fahrt gelassen haben.

 

Malibu

Um die Reise fortzusetzen ging es für mich weiter die Küste dem Highway One entlang Richtung San Francisco. Zuerst haben wir uns die Surferstadt Malibu angeschaut. Viele kennen Malibu wahrscheinlich aus Two and a Half Men. Um ehrlich zu sein, ist Malibu überhaupt kein Ort für Touris sondern eher für lokale Surfer. Malibu hat „nur“ den Steg und den Surferstrand was interessant sein könnte und natürlich die Strandhäuser. Aber von denen bekommt man ja nicht viel mit. Dennoch fand ich die Gegend sehr lässig und muss gestehen, dass das Leben eines Surfers doch sehr reizvoll ist. Da ich Sonnenuntergänge sehr liebe, habe ich diese in Malibu nicht verpasst.

 

Big Sur

Wie manche von euch wohl mitbekommen haben, gab es letztes Jahr einen Erdrutsch an der Westküste, so dass der Highway One teilweise gesperrt ist und die Straßen neu gebaut werden. Daher war die Fahrt am Big Sur nur vom nördlichen Teil, also Carmel by the Sea, möglich. Die Aussicht und die Fahrt entlang der Küste ist einfach schön. Durch die vielen Kurven und Hügel die man umfährt, hat man auch immer wieder neue Aussichten bzw. Perspektiven.

 

San Francisco

Mein letztes Ziel vor der Abreise war San Francisco. Am ersten Tag haben wir eine Stadtrundfahrt mit einem Hop On – Hop Off Bus gemacht. Da dies am schnellsten und einfachsten geht die Stadt zu erkunden wurden Ziele wie zum Beispiel die Painted Ladies, die Golgen Gate Bridge oder der Financial District angefahren. San Francisco ist schon echt sehr kalt im Vergleich zu Los Angeles. Daher war ich echt froh, als ich meinen grauen Pulli von hajo in die Tasche gepackt hatte! Vorallem saß ich während der Busfahrt auf dem oberen Verdeck welches ohne Dach war. Dadurch wurde es während der Fahrt sehr frisch! Jedoch hatten wir echt Glück, denn es ist echt selten, dass die Golgen Gate Bridge ohne Nebel zu sehen ist. Als ich vor Ort war, war die Sicht einfach glasklar!

Am zweiten Tag haben wir uns dann noch die Twin Peaks vorgenommen gehabt, denn auch hier hatten wir Glück – kein Nebel. Die gesamte Reise lief schon wirklich sehr zu unseren Gunsten ab aber das wir dann auch so Glück mit dem Wetter hatten war echt super. Nichts desto trotz war ich echt froh, dass ich meine Hoodies, Sweatshirts, Pullis von hajo Polo & Sportswear dabei hatte. Denn es wurde während der Reise teilweise echt sehr frisch. Es gab aber auch Tage an denen ich natürlich die Sonne ohne Pullis genießen konnte.

 

 

 


Dieser Blogpost ist unter anderem durch eine Zusammenarbeit mit hajo Polo & Sportswear entstanden.

You Might Also Like

  • Andrea
    15. November 2017 at 17:40

    Oh wow, wie toll! Ich will auch unbedingt mal in die USA.

  • Anja S.
    15. November 2017 at 19:29

    Sehr coole Eindrücke. Meine Tochter plagt mich ja auch wegen einem USA-Trip, daher lese ich gerne Berichte darüber.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  • Elena
    17. November 2017 at 10:57

    Mega toll!! Eine USA Reise ist mein Traum!

    Schöne Grüße
    Elena
    https://elenasarah.com

  • Steffi
    18. November 2017 at 17:10

    Oh, da werden wunderschöne Erinnerungen wach! Ich war auch schon an der Westküste. San Francisco ist meine absolute Lieblingsstadt. Wirklich tolle Bilder.
    Liebe Grüße auch aus der Nähe von München
    Steffi

  • Ina
    18. November 2017 at 17:52

    Klingt nach einer tollen Tour! Danke für den interessanten Bericht.

    LG aus Norwegen
    Ina

  • nici
    18. November 2017 at 20:28

    Ein Wundervoller Einblick ;).
    Das wäre ja auch ein Reiseziel für mich. Allerdings würde ich da einige Wochen bleiben wollen.
    Danke für deine Eindrücke und das Teilen der Bilder.

    Alles liebe

  • Dolce Petite
    18. November 2017 at 21:11

    Wow, tolle Fotos! Die Westküste steht bei mir noch aus. Gerade Grand Canyon und Yosemite stehen ganz oben auf der Bucket List!

    xx,
    Jasmin

  • Selda Eigler
    19. November 2017 at 8:17

    Tolle Tour hast du hier gemacht. Die Westküste steht auch auf meiner Liste. Vor einigen Jahren wollten wir auch die Westküste mit den Canyons machen, doch kam wieder Asien dazwischen. Die Fotos sind super!!
    Viele Grüße, Selda.

  • Michelle
    20. November 2017 at 10:02

    Ach wie schön, ich beneide dich.
    Möchte auch unbedingt mal so viel mehr von der USA sehen
    Wir waren dieses Jahr in NY und ich habe mich total verliebt
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

  • Saskia-Katharina Most
    20. November 2017 at 22:50

    Teile Eindrucke und Fotos! Ich möchte auch gerne in die USA. Leider hat sich das aber noch nicht ergeben.

    Liebe Grüße, Saskia Katharina

  • Franzi N.
    22. November 2017 at 12:50

    Ein Roadtrip in den USA steht bei mir auch ganz weit oben auf der Bucket-List. Das hört sich auf jeden Fall sehr sehr spannend an! Großartige Eindrücke gesammelt, oder?

    Liebst, Franzi

  • London Sightseeing | emvoyoe
    8. Dezember 2017 at 15:49

    […] es dann soweit für einen kleinen Snack. Da ich Zimtschnecken liebe und Cinnabon während meiner USA-Reise verpasste, habe ich es diesmal geschafft dort zu […]

  • everyone'starling
    30. Dezember 2017 at 15:33

    Was für tolle Bilder du da geschossen hast – und ich liebe die Präsentation der Bilder, echt ne coole Idee mit der Bildershow 🙂 Wir waren auch vor ein paar Jahren an der Westküste, aber deine Bilder wecken eindeutig das Fernweh in mir 😀 Gott sei Dank heißt es ja schon in einem Monat auf nach New York 🙂
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr,

Translate it to »