lifestyle Time & Money

Sparen mit der bösen Null? | the evil zero

Am 5. April 2017 habe ich mich mit einemwichtigen Thema beschäftigt, was uns in Deutschland alle betrifft.

[Anzeige]

DWS Investments

Die Böse Null ist ein Symbol bzw. Maskottchen der DWS (Deutsche Assesment Management Investment GmbH – die größte deutsche Fondsgesellschaft) und soll die aktuellen niedrigen Zinsen symbolisieren. Ich war am Mittwoch, den 5. April am Marienplatz in München, mit dem Team der DWS und der Bösen Null unterwegs. Das Promotion Team hat die Passanten über die Böse Null informiert, während ich euch auf Instagram über die Aktion der DWS, unter anderem mit dem Post und im Anschluss mit den Stories vor Ort, auf dem Laufenden gehalten. Ich bin der Meinung, dass Geldanlage wichtig ist und ich mich jetzt auch damit auseinandersetzen muss!
Mit dabei war auch die nette Anna @youcantellanybody, die ihre Follower auf die Böse Null aufmerksam gemacht hat. Für die unter euch, die meine Story verpasst haben, habe ich alles in einem Video zusammengeschnitten:

DWS Investments:
Homepage: www.boesenull.de
Youtube: DWS

 

Sparen ohne Zinsen

Ein Thema was alle Sparer in den letzten Monaten und Jahren begleitet ist die Böse Null. Sie rückte lange Zeit immer näher und langsam aber sicher ist sie bei den meisten Privatkunden auch schon angekommen. Die Europäische Zentralbank hat in den letzten Jahren den Leitzins immer weiter nach unten gedrückt und lässt ihn auch jetzt weiter so niedrig, was dazu führt, dass die Banken und Sparkassen die Zinsen im Einlagengeschäft immer weiter senken. Ob Sparbücher, Tagesgelder oder kurzfristige Festgelder, fast überall winkt nur noch die große runde Null – 0,29%. Wo man früher noch eine Menge Zinsertrag für erhalten hat, aufgrund des hohen Zinssatzes von 4,6%, bekommt man heute nur noch ein paar Cent. Das Sparen auf dem klassischen Sparbuch oder ähnlichen Sparformen macht heute kaum noch Sinn, wenn man den Wert seines Geldes erhalten möchte.

Steigende Inflation auch dank der bösen Null. (Artikel von der FOCUS Nr. 11/17)

 

Alternative zum Sparbuch

Um den Sparfrust durch die Zinsfrust zu umgehen, muss man sich in der heutigen Zeit nach Alternativen umsehen. Davon gibt es genug, die Sparer sind jedoch meist nur zu scheu um ihr Geld von den Spareinlagen herunterzunehmen. Doch schon die Vergangenheit hat bewiesen, dass es sich lohnt die Vermögensanlage der Zeit anzupassen. So wie sich die Zeit ändert, ändern sich auch die Lösungen für eine optimale Vermögensanlage. Und in einer Zeit wo ein Sparbuch keine Zinsen mehr abwirft und das Geld durch die Inflation entwertet wird, ist es sinnvoller denn je sich nach Alternativen umzuschauen.

 

Ausnutzen der Chancen

Vielen Anlegern entgehen heutzutage gute Chancen, den Wert ihres Geldes zu erhalten oder zu steigern. Beim Thema Finanzen achten Sie bei ihrem Geld nahezu ausschließlich auf die Sicherheit. Doch man kann nicht von einer Sicherheit sprechen, wenn das Geld durch die Inflation real an Wert verliert. Die DWS bietet Fondslösungen an, um die Chancen der heutigen Zeit mitzunehmen und somit die Vermögensanlage zu optimieren. Um die Böse Null auf dem Sparbuch zu umgehen, muss man das Geld in die Hand nehmen und in Alternativen investieren. Das heißt nicht, dass man sein Geld komplett in den Aktienmarkt stecken muss, wie es viele verstehen. Man kann mit einem Fonds der DWS am Aktienmarkt partizipieren, hat aber dank Sicherheitsmechanismen trotzdem noch eine ausgeglichene Wertentwicklung. Die aktive Verwaltung durch einen Fondsmanager führt dazu, dass man Chancen ausnutzt und Verluste begrenzt. Langfristig gesehen erhält man somit eine ausgeglichene Wertentwicklung, welche den Kaufkraftverlust auffängt und einen Mehrwert bietet. Im Gegensatz zum Sparbuch bieten die Fonds der DWS weitaus mehr als die Böse Null und den damit verbundenen Wertverlust des Geldes. Es wird einem ein echter Mehrwert geboten, indem das Geld aktiv arbeiten und somit auch eine Inflation kompensieren kann.

 

 


Dieser Blogpost ist durch eine Kooperation mit DWS Investments entstanden.

You Might Also Like

  • Anna
    8. April 2017 at 13:08

    Ein richtig interessanter Post, der unseren Tag gut zusammenfasst. Fand es super cool sich mit so einem wichtigen Thema auseinanderzusetzen + den Tag in München fand ich auch richtig klasse ! Liebe Grüße

  • Eva Jasmin
    8. April 2017 at 23:24

    Sehr interessanter Beitrag, Emre, klasse, dass du so ein Thema mal ansprichst!:)
    Liebe Grüsse
    Eva

    http://www.eva-jasmin.de

  • Jasmin
    8. April 2017 at 23:41

    Sehr spannender Beitrag.
    Ich finde es toll das du darüber berichtest.

    Lg Jasmin

  • Rebecca
    9. April 2017 at 08:55

    Cooler Beitrag. Wirklich mal was anderen. 🙂

    Viele Grüße
    Rebecca

  • Andrea
    9. April 2017 at 10:33

    Das ist ja interessant, davon habe ich jetzt zum ersten Mal gehört!

    Liebst,
    Andrea

    http://www.andysparkles.de

  • Anja S.
    9. April 2017 at 13:13

    Danke für den interessanten Beitrag, wobei ich bei meinem letzten Fond keine guten Erfahrungen gemacht habe.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  • Milli
    9. April 2017 at 17:10

    Ein interessanter Beitrag 😉 Für mich persönlich ist das aber ein Thema, was mich nicht ganz so interessiert. Auch wenn es durchaus ein wichtiges Thema ist.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  • Johnny
    9. April 2017 at 20:34

    Toll, sehr gut gesagt 🙂

  • Orange Diamond Blog
    9. April 2017 at 20:38

    Hallo mein Lieber,
    mit dem Thema kenne ich mich hervorragend aus und ich denke, es lohnt sich auf Aktien zu setzen!
    Irgendwie hat das Sparbuch längst ausgedient, nicht wahr?!

    Danke für den tollen Blogpost!

    Liebe Grüße,
    Alexandra

  • Saskia-Katharina Most
    9. April 2017 at 20:50

    Interessant, davon höre ich zum ersten Mal. Obwohl ich glaube diese Figur der Null schon einmal gesehen zu haben.

    Liebe Grüße,
    Saskia-Katharina

  • Bernd
    12. April 2017 at 13:11

    Hey Emre mein lieber!
    Toller Beitrag über das Unternehmen, für welches ich seit einigen Jahren in Luxemburg arbeite.
    Sehr schön geschrieben! 🙂

    Wünsche dir eine tolle Woche!
    Bernd – http://www.styleandfitness.de

Translate it to »