Asia City meets travel

Bangkok – Sehenswürdigkeiten: Tipps & Empfehlungen

Bangkok Skylines & Chao Phraya Fluss

Du fliegst bald nach Bangkok und kannst es kaum Abwarten? In diesem Post findest Du für deine Bangkok Reise Tipps und Empfehlungen. Sehenswürdigkeiten, Märkte, Rooftop-Bars, Einkaufszentren, uvm. 

[Werbung | Ad]

Bangkok – Die Hauptstadt Thailands

Sawasdee (Guten Tag auf Thai – Aussprache: Sawa Diii)

Bangkok ist mit weit über 5 Millionen Einwohnern die größte Stadt Thailands. Sie ist zugleich auch die Hauptstadt des Landes. Die Landeswährung ist der thailändische Baht. 1€ entsprechen aktuell ungefähr 33 Baht. Um nicht ewig rechnen zu müssen habe ich die Rechnung etwas erleichtert: 3€ sind sind grob 100 Baht und bei größeren Beträgen: 100€ sind 3000 Baht.

Während meiner Reise konnte ich ein paar Eindrücke sammeln und diese festhalten. Jedoch möchte ich dir noch weitere Tipps geben für deine allgemeine Reise in Thailand, wie z.B. welche Apps runterladen oder welche Sim-Karte für mobile Daten kaufen. Als kleiner Reminder für dich: Ich habe mich sechs Wochen vor meiner Asienreise beim Arzt impfen lassen, gegen Hepatitis A & B. Aber dazu kann dir dein Arzt mehr sagen. Am Rande bemerkt, als deutscher Staatsbürger ist kein Visum nötig. Bei der Anreise bekommst Du automatisch ein 30-Tages Touristen-Visum.

Wundere dich nicht, dass wenn Du mal etwas auf Google suchst und dir das Jahr 2562 angezeigt wird. Nein Du bist nicht in der Zukunft gelandet 😀 Es ist nur das buddhistische Jahr, BE steht für Buddhist Era.

So nun starten wir mal mit der Reise nach Bangkok mit Sehenswürdigkeiten: Tipps & Empfehlungen.

 

Tipps für den Start in Bangkok

Bargeld! Die Gebühren beim Abheben von Bargeld an den Automaten sind sehr hoch. Ich hatte manchmal 7% Gebühren in Thailand und in Deutschland nochmal um die 1,5% Gebühren bezahlt. Beim Bezahlen während dem Einkaufen oder im Restaurant kann es vorkommen, dass zum Einkaufswert weitere 3% Gebühren noch extra berechnet werden. Daher wichtig, schau dass Du genug Bargeld dabei hast. Ich hatte zu wenig dabei… 😀

Sim-Karten Empfehlung: Bevor Du nach Asien reist, besteht die Option sich eine Sim-Karte von „SIM2FLY“ über Amazon zu kaufen. Diese ist über 80 Ländern gültig. Wichtig ist, dass Du sie bevor du im Land einreist gekauft und aktiviert haben solltest. Ich habe leider falsche Infos bekommen gehabt und gedacht, dass ich mir easy am Flughafen eine kaufen kann. War nicht so. Habe mir dann für Thailand dann am Flughafen im Bangkok eine Sim-Karte von AIS gekauft, 30 Tage gültig mit 7,5 GB für 599 Baht – ca 20€. Es gibt auch günstigere Tarife für neun oder auch 15 Tage. Diese Sim-Karte ist jedoch nur für Thailand gültig. Die SIM2FLY ist besser, wenn z.B. mehrere asiatische Länder am Stück besucht werden. So hat man eine Sim-Karte für alle Ziele. Mit AIS war ich in Thailand jedoch sehr zufrieden, sehr schnelles Internet und sehr gute Netzabdeckung!

Transfer Flughafen – Stadt: Die U-Bahn MRT kostet One-Way 40 Baht (ca. 1,30€). Zur Endstation dauert es ca. 30 Minuten, zu meiner Unterkunft, das Akara Hotel Bangkok (klicken um den Reisebericht zum Hotel zu lesen) dauerte es 27 Minuten.

Apps & Bootsfahrten

App Empfehlung: Grab – ist eine App wie UBER, Sixt Ride oder FREENOW. Man kann sich erst in Thailand vor Ort registrieren aber ist eine sehr gute und kostengünstige Methode um von A nach B zu kommen. Wird auch bei Google Maps im Reiter Taxi mit den ungefähren Preisen angezeigt. Die Grab-Taxen sind weitaus günstiger als die berühmten TukTuks. Man kann nicht abgezockt werden, da die Fahrpreise vorher schon festgelegt sind. Aber wenn man mal die Erfahrung mit einem TukTuk machen möchte, let’s Tuk ansonsten #JustGrab (Für Grab gibt es einen Rabattcode mit 5 vergünstigten Fahrten, bei der Anmeldung „5FREERIDES“ eingeben).

Bootsfahrten empfehlenswert mit Chao Phraya Express Boat – Boote mit orangener Flagge, sehr günstige Tickets (15 Baht – 50 Cent). Wir sind am Pier Phra Arthit aber in ein Hop On – Hop Off Boot eingestiegen, Tagesticket hatte 200 Baht (6€) gekostet.

Thailand Flagge, Tuk Tuk in Bangkok & Chao Phraya Tourist Boat Karte

Thailand Flagge, Tuk Tuk in Bangkok & Chao Phraya Tourist Boat Karte

 

Bangkok: Tipps & Empfehlungen

Königshaus, Tempeln & mehr

  • Golden Palace – nationale Schatzkammer
  • The Grand Palace – Palast vom König

Öffnungszeiten beachten! Schließen um 15:30 Uhr – habe daher leider das Grand Palace nicht mehr vom Nahen besuchen können. Für beides ist ein Ticket nötig, welches 500 Baht (ca. 15€) kostet. Für den Einlass besteht eine Körperbedeckungspflicht, Lange Hosen/Kleider und bedeckte Schultern sind Pflicht. Sonst gibt es von der Security keinen Einlass. Falls Du aber doch was kurzes anhaben solltest, kannst Du vor Ort aber noch günstig Hose mit Elefantenmuster kaufen.

Golden Palace & Grand Palace (oben links und rechts), Wat Phra Kaeo (unten rechts)

Golden Palace & Grand Palace (oben links und rechts), Wat Phra Kaeo (unten rechts)

 

Bangkok City Pilar Shrine Temple

Bangkok City Pilar Shrine Temple

 

  • Wat Phra Kaeo – ist neben Golden Palace und ist auch im gekauften Ticketpreis inkludiert
  • Bangkok City Pillar Shrine – bietet sich an bevor man zum Golden & Grand Palace Gelände reingeht hier kurz vorbei zu schauen
  • Wat Pho – mit dem großen liegenden Buddha
  • Wat Arun – Tipp: Nachdem Besuch im Golden & Grand Palace zum Wat Pho und von da aus dann zum Pier Tha Tian (bei Google Maps heißt es: „ท่าเตียน“) um mit dem Boot zu überqueren, One-Way 4 Baht (12 Cent). Nach der Rückfahrt mit dem Boot zurück zum Pier, haben wir im thailändischen Restaurant „All Meals Sawasdee“ zu Abend gegessen. War lecker, kann ich empfehlen.
Wat Arun in Bangkok

Wat Arun in Bangkok




emvoyoe auf Social-Media

Um in Zukunft weitere Beiträge mit Tipps & Empfehlungen zu erhalten:
Folge mir auf Instagram @emvoyoe oder klicke auf Gefällt mir bei meine Facebook Seite @emvoyoe

 

Einheimische Märkte

  • Chak Tu Chak Weekend Market:  Markt mit Essen – viel Streetfood: frittiertes Essen aber sogar auch Döner, frische Kokosnüsse, Klamotten, Souvenirs, Friseur, Massagen
  • Train Night Market: ähnlich wie der Chak Tu Chak ein Markt mit vielen Möglichkeiten.
  • Pak Khlong Flower Market: Blumenmarkt, beim Bootssteg Yodpiman. Fand ich ganz interessant zu sehen.
  • Floating Market am Wochenende (Sa & So) nähe Bangkok – erreichbar mit dem Boot vom Steg, habe ich jedoch leider nicht besuchen können. Hierfür kannst Du dich am Boots Pier noch besser informieren.
Chak Tu Chak Weekend Market (oben), Train Night Market (Mitte), Flower Market (unten)

Chak Tu Chak Weekend Market (oben), Train Night Market (Mitte), Flower Market (unten)

 

Einkaufszentren in Bangkok

  • Iconsiam: sehr Lohnenswert! Wassershow mit Musikeinlage vor dem Haupteingang, Wasserfall-Show im 6. OG, Luxusmarken im EG, 2. Stock Außenterasse mit einer tollen Aussicht nach Bangkok mit dem Fluss und den Skylines im Hintergrund. Zugang durch den Apple Store. Am schönsten ist es, wenn man mit dem Boot am Steg direkt vor dem Einkaufszentrum ankommt.
  • Asiatique – gegen Abend hingehen, liegt etwas südlicher auf der anderen Seite des Ufers von Iconsiam.
  • Siam Paragon und Siam One, sind auch mögliche Einkaufszentren die man besuchen kann aber meines Erachtens kein muss.
ICONSIAM Einkaufszentrum in Bangkok

ICONSIAM Einkaufszentrum in Bangkok

 

Restaurants in Bangkok

Ross Kitchen & Siam Paragon (oben links - rechts), Moon Bar im Banyan Tree Hotel und Aussicht (unten)

Ross Kitchen & Siam Paragon (oben links – rechts), Moon Bar im Banyan Tree Hotel und Aussicht (unten)




Rooftop-Bars in Bankgok

  • Barracuda Rooftop Bar @ Akara Hotel
  • Moon Bar @ 61. Stockwerk im Banyan Tree Hotel – wichtig: Dresscode vorhanden, lange Hosen also keine Shorts und keine Tanktops. Sandalen oder Flip-Flops sind auch nicht erlaubt. Fand die Aussicht grandios, Getränke & Service waren sehr gut!
  • Mahanakhon Skywalk & Bar: Eintritt 880 Baht (ca. 29€). Man zahlt den Eintritt eigentlich für den Skywalk. Was ist ein Skywalk? Es ist eine brückenartige Glasboden Konstruktion, die im Mahanakhon 314 Meter über der Erdoberfläche steht.
    Im gleichen Stockwerk wo der Skywalk ist, gibt es auch eine Bar mit vielen Sitzmöglichkeiten. Ab 20 Uhr ist im Ticket ein Freigetränk inkludiert. Ein weiterer Tipp um Eintritt zu sparen:
    Man bekommt einen kostenlosen Skywalk Gutschein, wenn man im Restaurant reserviert, der hat jedoch einen Mindestverzehr von 1000 Baht. Also wären es zwar 200 Baht mehr, aber dafür hat man ja eine schöne Aussicht beim Essen. 🙂
  • Above Eleven
  • Sky Bar – die Bar vom Film Hangover: Bin nicht hin, habe mich für die Moon Bar entschieden, da die Sky Bar  überfüllt sei und ohne Reservierung es schwer ist einen Platz zu bekommen. Vielleicht interessant für dich? Kannst mir ja gerne berichten wie Du es da fandest.
Mahanakhon Skywalk & Bar in Bangkok

Mahanakhon Skywalk & Bar in Bangkok

 

Das wars mit meinem Post Bangkok – Sehenswürdigkeiten: Tipps & Empfehlungen.

Ich hoffe ich konnte dir ein paar tolle Empfehlungen und Inspirationen für deine anstehende Reise nach Bangkok geben. Freue mich immer sehr über Feedback ob was passendes dabei war.

Gerne den Beitrag mit Freunden teilen und auf Instagram @emvoyoe folgen für mehr.

Weitere Posts mit Empfehlungen oder Tipps für Asien findest Du in der Kategorie: Asia

Khop khun khap (danke auf thailändisch für Männer, für Frauen kha statt khap) für deine Zeit.

 

 


Dieser Blogpost wird aufgrund von persönlichen Empfehlungen als Werbung gekennzeichnet.




You Might Also Like

    Translate it to »